Ich und das Was auch immer
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Drehbuch
  Therapietagebuch
  Mischa
  Kellertür
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

    gabrieldevue
    - mehr Freunde

http://myblog.de/whoeverarioc

Gratis bloggen bei
myblog.de





Realität schädigt Onlineaktivitäten

Ich komme zu gar nichts mehr, weil ich alles gleichzeitig mache.

Ich bin sehr glücklich mit meiner Ausbildung. Ich bin fleißig, lernbegierig und produktiv, leide unter Schlafmangel, Stress und Workaholismus.
Dazu kommen diverse Projekte: Filmarbeiten, an denen ich beteiligt bin, ab nächster Woche ein Nebenjob auf dem Weihnachtsmarkt sowie wöchentliche Kneipenabende mit Kollegen.
All das mache ich gerne und mit Begeisterung, bin aber zeitlich vollkommen überfordert - was ist Freizeit? Was macht man damit?
Seit Wochen habe ich Schmerzen im Brustkorbbereich, nun hat sich herausgestellt, dass sie im Magen sitzen. Was macht der Magen da oben? Wieder etwas dazugelernt, ich hätte ihn im Bauchbereich angesiedelt. Diagnose Stress. Wenn Magentropfen nicht helfen, soll nach Geschwüren gesucht werden. Ich bin dagegen.
Ich muss das Ganze mit dem normalen Leben und so doch erst üben, da kann man sich schon mal übernehmen. Ich will aber auch nichts von meinem Zeitplan streichen, ich bin ja froh, eingebunden zu sein. Ich bin gar nicht mehr sicher, ob ich aus Rostock weg möchte. Endlich fasse ich hier Fuß. Endlich fasse ich überhaupt irgendwo Fuß.

Ich will mir ein Macbook kaufen. Ein Mitschüler verkauft mir seins - noch kein Jahr alt - für 700. Das sind viereinhalb Monatsgehälter und unbezahlbar, darum der Nebenjob. Aber seit ich beschlossen habe, darauf zu sparen, fehlt es mir jeden Tag. Ich wusste vorher gar nicht, wie dringend ich einen Laptop brauche.

Um das Frühaufstehen noch ein wenig schwieriger zu gestalten, häufen sich nächtliche Aktivitäten. Montag ist Momotag - das Momo ist eine geräumige Kneipe, in der montags Bands spielen, meistens interessante. Vor Mitternacht kommt man da nicht raus, manchmal bleibe ich bis drei.
Gestern war ein Musikvideodreh für eine Rostocker Band geplant. Stattdessen fiel das Konzert aus und unser junges dynamisches Filmteam bestehend aus drei unqualifizierten Wahnsinnigen hat bis um fünf zu Drum'n'Base getanzt. Warum auch immer. Mit tut alles weh. Und morgen muss ich früh raus.

Solche Dinge passieren häufiger, seit ich so etwas wie ein soziales Umfeld habe. Irgendwie schön, irgendwie anstrengend.
Das richtige Leben ist ungewohnt, stressig, kompliziert und ungesund. Es lohnt sich.
30.11.08 15:46
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


GROSSE Eidechse / Website (17.12.08 22:59)
Na? Fertig! Alles ist ziemlich gut. Hiermit existiere ich wieder … offiziell! Dreh mir ne Kippe!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung